Baustromverteiler E-Check

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-55 27 84 05

Vertrauen ist gut – prüfen ist besser.

Schon ein kleiner Defekt kann einen ganzen Betriebsablauf durcheinander bringen.

Der E-Check ist Garant dafür, dass elektrische Anlagen funktionsfähig sind und in einem ordnungsgemäßen und technisch sicherem Zustand.

Mit dem E-Check werden Gefahrenquellen, die zu einem elektrischen Schlag oder einem Brand führen können aufgedeckt.

Das ist im kleinen so und auch beim Baustromverteiler E-Check.

Der Baustromverteiler dient als mobile Anschlusseinrichtung für die Stromversorgung auf Baustellen.

Er stellt vorübergehend Netzspannung für Wechselstrom- und Drehstromverbraucher bereit, ist mit einem flexiblem Kabel an einen Verteiler des öffentlichen Netzes angeschlossen und enthält oft einen Stromzähler.

Gemäß VDENorm muss ein Baustromverteiler über umfassende Schutzmaßnahmen verfügen die per Baustromverteiler E-Check zu prüfen sind.

Sicherheit ist die Basis jeder Tätigkeit, sei es in Produktionsprozessen oder im Handwerk.

Ohne eine intakte Elektroinstallation kommt keine Firma aus.

Das trifft im besonderen auf Baustellen zu, bei denen durch den rauen Betrieb alle Betriebsmittel starken Beanspruchungen ausgesetzt sind.

Durch den Baustromverteiler E-Check ist garantiert, dass alle angeschlossenen Betriebsmittel, optimalen FI-Schutz haben.

Gute Gründe für den Baustromverteiler E-Check

Der Baustromverteiler E-Check gibt den Betreibern die Gewissheit, dass die geprüften Baustromverteiler allen Sicherheitsforderungen genügen.

Gleichzeitig schützt ein regelmäßig durchgeführter Baustromverteiler E-Check vor eventuellen Schadensersatzansprüchen.

Die Prüfergebnisse liegen schwarz auf weiß vor und bestätigen den ordnungsgemäßen Zustand einer Anlage.

Vorbeugen ist besser als heilen, sagt der Volksmund. Im Bereich der Elektroinstallation ist das nicht anders.

In einem Unternehmen kommt es auf reibungslose Betriebsabläufe an und mit dem Baustromverteiler E-Check werden teure Ausfallzeiten oder folgenschwere Havarien vermieden.

Der Baustromverteiler E-Check gilt gegenüber den Gewerbeaufsichtsämtern, den Berufsgenossenschaften und Versicherungen als Nachweis des einwandfreien Funktionierens der Baustromanlage.

Damit kommen die Betreiber ihren gesetzlichen Verpflichtungen nach und bei vielen Versicherungen gilt der Baustromverteiler E-Check als Grundlage ermäßigter Prämien.

Von wem darf der Baustromverteiler E-Check durchgeführt werden?

Der Baustromverteiler E-Check ist eine professionelle Lösung für mehr Sicherheit im Umgang mit Strom im Baugewerbe.

Deshalb ist der E-Check den Innungsfachbetrieben vorbehalten.

Er ist ein Prüfsiegel der Elektroinstallation im Bereich des Baustroms, garantiert Mensch und Maschinen optimalen Schutz vor fehlerhaften Elektroanlagen.

Die Mitarbeiter der Innungsfachbetriebe die den Baustromverteiler E-Check durchführen sind speziell geschulte Personen, die ihre Qualifikation anhand von Praxisseminaren nachweisen müssen.

Nur solche Fachbetriebe dürfen den E-Check anbieten.

Das erklärt die Bedeutung des E-Checks, der weit über die Abzeichnung eines Prüfprotokolls hinausgeht.

Der Baustromverteiler E-Check schützt vor unangenehmen Überraschungen.

Hohe Reparaturkosten und Folgeschäden durch mangelnde Wartung können damit unterbunden werden und der Schutz von Laib und Leben hat vor allem in der Elektrobranche oberste Priorität.

Nur wer regelmäßig einen Baustromverteiler E-Check durchführt, kann sicher sein, dass von seinen elektrischen Anlagen keine Gefahr ausgeht und alle Geräte in Ordnung sind.

Überspannungen, Kurzschlüsse oder ein Kabelbrand können sehr unangenehme Folgen haben.

Im Schadensfall prüft die Versicherung zuerst ob die Funktionsfähigkeit laut VDENorm geprüft wurde und ein regelmäßiger Baustromverteiler E-Check durchgeführt wurde.

Natürlich müssen auch die Betriebsmittel einem regelmäßigen E-Check unterzogen werden.

Bei ortsveränderlichen Betriebsmitteln, wie Bohrmaschinen, Mauerfräsen oder Rührgeräte ist gemäß DIN VDE genauso wie beim Baustromverteiler E-Check eine Überprüfung in regelmäßigen Abständen notwendig.

Die einzelnen Intervalle sind festgelegt und vom Betreiber genau einzuhalten.

Der Baustromverteiler E-Check nach festgelegtem Prüfkatalog

Bei jedem Baustromverteiler E-Check werden alle wichtigen Prüfpunkte nach einem vorgeschriebenen Prüfkatalog abgearbeitet.

Das beinhaltet zum Beispiel die Aufteilung der Stromkreise und die Absicherung derselben.

Sind Kabel, Schalteinrichtungen, Stecker und Steckdosen in Ordnung und funktionieren die FI-Schutzeinrichtungen.

Auch nachträgliche Änderungen an der Elektroinstallation werden genau unter die Lupe genommen.

Da Baustromverteiler gemäß VDE 0100 Gruppe 700 zu den „Betriebsstätten, Räumen und Anlagen besonderer Art“ gehören wird eine 1-jährige Prüffrist für den ordnungsgemäßen Zustand beim Baustromverteiler E-Check vorgeschrieben.

Schutzmaßnahmen müssen monatlich auf Wirksamkeit geprüft werden.

Beides muss durch einen autorisierten Fachbetrieb erfolgen.

Der Benutzer hat darüber hinausgehend die Pflicht an jedem Arbeitstag die einwandfreie Funktion der FI-Schutzschalter durch Betätigung zu überprüfen.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-55 27 84 05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.